TOP-INFO

Christian Ragger:
"Keine einzige Polizeidienststelle darf abgebaut werden. Die Freiheitlichen werden diesbezüglich Unterschriftenaktionen in den betroffenen Gemeinden durchführen!"

KÄRNTNER NACHRICHTEN

Kärntner Landestankstellen sind Preisbrecher in Österreich

Ersparnis von 5 bis 13 Euro gegenüber Markentankstellen


Die Kärntner Landestankstellen beweisen in der aktuellen Treibstoffpreis-Rallye wieder ihre Preisbrecherfunktion. Während die Ölkonzerne die Preise für Diesel stark angehoben haben und so bei den Autofahrern schamlos abkassiert wird, bieten die Kärntner Landestankstellen laut tagesaktueller Auflistung wieder die billigsten Dieselpreise in ganz Österreich. "Bei der Landestankstelle in Eberstein kann man Österreichs günstigsten Diesel um 1,079 Euro pro Liter tanken", stellt Verkehrsreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler fest. An zweiter Stelle rangiert die Landestankstelle in Hermagor mit 1,115 Euro, gefolgt von der Landestankstelle Friesach mit 1,121 Euro.

"Bei einer Dieselbetankung von 50 Liter kann man somit im Vergleich der billigsten zur aktuell teuersten Dieseltankstelle in Kärnten bis zu 13 Euro sparen", rechnet Dörfler vor. Während nämlich die Landestankstelle in Eberstein Diesel um 1,079 Euro pro Liter verkauft, verlangt eine Markentankstelle in Klagenfurt für einen Liter Diesel 1,329 Euro. "Es zeigt sich einmal mehr, dass bei einer durchschnittlichen Tankfüllung von 50 Liter Diesel Landestankstellen um fünf Euro bis 13 Euro billiger sind", so Dörfler. Er appelliert an alle Autofahrer, den Preisvorteil der Landestankstellen zu nutzen und damit die eigene Brieftasche zu schonen.

In Kärnten gibt es insgesamt 13 Landestankstellen bei den Straßenmeistereien in Greifenburg, Spittal/Lieserhofen, Hermagor, Feldkirchen, Klagenfurt, Friesach, Völkermarkt, Villach/Zauchen, Kötschach, St. Veit, Wolfsberg, Rosental/Ferlach und Eberstein.

Infos und Diesel-Preise unter www.strassenbau.ktn.gv.at


LH Dörfler: Ersparnis von 5 bis 13 Euro gegenüber Markentankstellen


Die Kärntner Landestankstellen beweisen in der aktuellen Treibstoffpreis-Rallye wieder ihre Preisbrecherfunktion. Während die Ölkonzerne die Preise für Diesel stark angehoben haben und so bei den Autofahrern schamlos abkassiert wird, bieten die Kärntner Landestankstellen laut tagesaktueller Auflistung wieder die billigsten Dieselpreise in ganz Österreich. "Bei der Landestankstelle in Eberstein kann man Österreichs günstigsten Diesel um 1,079 Euro pro Liter tanken", stellt Verkehrsreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler fest. An zweiter Stelle rangiert die Landestankstelle in Hermagor mit 1,115 Euro, gefolgt von der Landestankstelle Friesach mit 1,121 Euro.

"Bei einer Dieselbetankung von 50 Liter kann man somit im Vergleich der billigsten zur aktuell teuersten Dieseltankstelle in Kärnten bis zu 13 Euro sparen", rechnet Dörfler vor. Während nämlich die Landestankstelle in Eberstein Diesel um 1,079 Euro pro Liter verkauft, verlangt eine Markentankstelle in Klagenfurt für einen Liter Diesel 1,329 Euro. "Es zeigt sich einmal mehr, dass bei einer durchschnittlichen Tankfüllung von 50 Liter Diesel Landestankstellen um fünf Euro bis 13 Euro billiger sind", so Dörfler. Er appelliert an alle Autofahrer, den Preisvorteil der Landestankstellen zu nutzen und damit die eigene Brieftasche zu schonen.

In Kärnten gibt es insgesamt 13 Landestankstellen bei den Straßenmeistereien in Greifenburg, Spittal/Lieserhofen, Hermagor, Feldkirchen, Klagenfurt, Friesach, Völkermarkt, Villach/Zauchen, Kötschach, St. Veit, Wolfsberg, Rosental/Ferlach und Eberstein.

Infos und Diesel-Preise unter www.strassenbau.ktn.gv.at


<< Zurück

Teilen: